Vertraute Sprache und ihre Entdeckung – Peter Schlötters Studie zur Raumsprache

Empirischer Beleg für das Phänomen der repräsentierenden Wahrnehmung Wissenschaftliche Studien zu Familienaufstellungen oder Systemaufstellungen gibt es bislang noch wenige. 36 mehr oder weniger wissenschaftlich solide zählt Jan Weinhold 2014 anlässlich seiner Wirksamkeitsstudie „Dreierlei Wirksamkeit“. Umso erfreulicher ist Peter Schlötters quantitativ-qualitative Dissertationsstudie aus dem Jahr 2004 zu dem für Aufstellungen aller Art zentralen Phänomen der repräsentierenden Wahrnehmung. Zwar wird in … Weiterlesen …

Zur Wirksamkeit von Familienaufstellungen – Die Heidelberger Studie

Ergebnisse der Heidelberger Studie   Im Rahmen eines von der DFG (Deutschen Forschungsgesellschaft) geförderten Projektes wurde am Institut für Medizinische Psychologie der Universität Heidelberg die Wirksamkeit von Aufstellungen erforscht. Danach zeigten die TeilnehmerInnen der Studie 1.) eine Verbesserung der psychischen Befindlichkeit 2.) einen höheren Grad der Erreichung subjektiver Ziele und 3.) ein verbessertes Erleben zwischenmenschlicher Beziehungen. Eine Zusammenfassung der … Weiterlesen …