Aufstellungen und die Freiheit zu spüren, was ist.

Aufstellungen ergreifen oft alle Beteiligten – selbst die Beobachtenden und die StellvertreterInnen, nicht nur den/ die FallgeberIn. Sie fördern gegenseitiges Verständnis, Empathie und ermöglichen Lösungen in verfahrenen Beziehungen.  Doch wie ist das möglich? Und was geschieht eigentlich in Aufstellungen? Die aus meiner Sicht stimmigste und hilfreichste Antwort sei hier in zwei Thesen skizziert (vgl. dazu … Weiterlesen …

Vertraute Sprache und ihre Entdeckung – Peter Schlötters Studie zur Raumsprache

Empirischer Beleg für das Phänomen der repräsentierenden Wahrnehmung Wissenschaftliche Studien zu Familienaufstellungen oder Systemaufstellungen gibt es bislang noch wenige. 36 mehr oder weniger wissenschaftlich solide zählt Jan Weinhold 2014 anlässlich seiner Wirksamkeitsstudie „Dreierlei Wirksamkeit“. Umso erfreulicher ist Peter Schlötters quantitativ-qualitative Dissertationsstudie aus dem Jahr 2004 zu dem für Aufstellungen aller Art zentralen Phänomen der repräsentierenden Wahrnehmung. Zwar wird in … Weiterlesen …

„Nur“ Stellvertreter sein? – Vom Wert und der Bedeutung der Stellvertreterrolle in Aufstellungen

Systembrett - Familienbrett lernen

Das Phänomen der Stellvertretung

Wenn ein Teilnehmer einer Familienaufstellung oder Systemaufstellung gebeten wird, in einer Aufstellung eine andere, meist nicht anwesende Person darzustellen, nennt man diesen Teilnehmer für die Dauer der Aufstellung Stellvertreter oder Repräsentant, da er die andere Person symbolisch repräsentiert.

Das Beeindruckende und immer wieder quasi Magische dabei ist, dass die Stellvertreter dabei meist stimmig Gefühle, Körpehaltungen und Verhalten in der Aufstellung zeigen, die treffend zu der vertretenen wirklichen Person passen. Und das ganz ohne viel oder überhaupt Information über diese zu haben, geschweige denn, diese zu kennen. Von diesem als repräsentierende Wahrnehmung bezeichnetem Phänomen lebt die Dynamik einer Aufstellung in einer Gruppe: Sie sorgt für die überraschenden Erkenntnisse und Wendungen, die sich häufig in Aufstellungen ergeben.

Weiterlesen …